Im Test: Digitaler Höhenmesser von ALTER

Kürzlich wurde ich, eher per Zufall, auf einen neuen Hersteller von digitalen Höhenmessern aufmerksam: ALTER. Ich habe mir den Neuling aus Russland einmal genauer angeschaut und verrate euch, was die Russen besser oder schlechter machen als die Konkurrenz.

Der Hersteller

Gegründet wurde die Firma ALTER mit dem Ziel einen digitalen Höhenmesser von Skydivern für Skydiver zu entwickeln. Das Gerät sollte klein, robust und präzise, aber einfach in der Handhabung sein. Nach zirka 2 Jahren Entwicklungszeit und diversen Prototypen waren sie am Ziel angelangt: Seit Mai 2016 kann der digitale Höhenmesser für einen Kampfpreis von nur 150 € erworben werden.

Eigenschaften

Der Höhenmesser ist mit seinen Maßen von gerade mal 54×36×12 mm (B/H/T) angenehm, aber eben nicht zu klein. Das Display ist groß genug um es jederzeit und ohne Einschränkungen ablesen zu können. Geschützt wird es durch eine 1,5 mm starke Schicht aus kratzresistentem Polycarbonat.

Der große Pluspunkt gegenüber dem Flaggschiff unter den digitalen Höhenmessern, dem VISO II+ von Larsen & Brusgaard, ist zweifelsohne die vierstellige Anzeige der aktuellen Höhe. Dies erlaubt ein natürlicheres und somit schnelleres Ablesen der Höhe als bei der Konkurrenz.

Das Gerät verfügt außerdem über einen integrierten Akku, der via Mini-USB-Anschluss (nicht Micro-USB!) aufgeladen wird. Angaben zur Lebensdauer (Zyklen), Akkulaufzeit und welche Kosten bei einem Austausch auf einen zukommen, wurden mir bisher nicht genannt.

Über den USB-Anschluss kann außerdem die Firmware des Geräts aktualisiert werden, was im Falle eines Service Bulletin von Vorteil sein kann, da hierdurch die Chance, das Gerät bei einem (Software-)Fehler einschicken zu müssen, reduziert wird. Außerdem könnten so auch neue Funktionen nachgerüstet werden.

Wie auch beim vergleichbaren VISO II+, gibt es eine integrierte Logbuch-Funktion, welche euch die letzten Sprünge und Statistiken zu diesen anzeigt. Dazu gehört die Anzahl der Sprünge, die ihr insgesamt absolviert habt, sowie die Höchstgeschwindigkeit, Freifallzeit und Öffnungshöhe des letzten Sprungs.

Im Menü, welches über eine einzige Schaltfläche bedient wird, besteht darüber hinaus die Möglichkeit eine Höhenabweichung von bis zu +/- 300 m zu hinterlegen, die Sprunganzahl anzupassen, die Hintergrundbeleuchtung an- bzw. auszuschalten, den Ladestand der Batterie zu prüfen und das Gerät vorzeitig auszuschalten.

Funktionen

Grundsätzlich erkennt der digitale Höhenmesser vier verschiedene Zustände: Boden, Steigflug, Freifall und Schirmflug.

Boden

Einmal eingeschaltet, führt der Höhenmesser einen kurzen Selbsttest durch und kalibriert sich auf den am Boden herrschenden Luftdruck. Danach ist er auch schon einsatzbereit. In diesem Modus stehen alle Funktionen des Gerätes zur Verfügung. Nach 14 Stunden am Boden, schaltet es sich automatisch aus um den Akku zu schonen. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass sich das Display des Höhenmessers bereits nach 5 Minuten abschaltet, nicht jedoch das gesamte Gerät. Sobald ein Take-Off registriert wird, schaltet sich das Display automatisch wieder ein. Als Take-Off wird erkannt, wenn die durchschnittliche Steiggeschwindigkeit über 8 Sekunden hinweg mehr als 2 m/s beträgt.

Steigflug

Während des Steigflugs aktualisiert sich die Höhenangabe in Schritten von 5 m. Das Gerät kann nun nicht mehr ausgeschaltet werden und es besteht auch keine Möglichkeit mehr eine Höhenabweichung anzugeben. Wird der Steigflug abgebrochen, so schaltet der Höhenmesser wieder zurück in den Boden-Modus, sofern die Höhe weniger als 200 m beträgt und die Sinkgeschwindigkeit über 1 Minute hinweg 0 m/s beträgt.

Freifall

Im Freifall wird die Höhenangabe in Schritten von 50 m aktualisiert. Zusätzlich wird die Bedien-Schaltfläche deaktiviert um ein Ausschalten des Gerätes zu verhindern.

Schirmflug

Während des Flugs am Fallschirm, aktualisiert sich die Höhe in Schritten von 5 m. Auch hierbei bleibt die Bedien-Schaltfläche deaktiviert.

Optionen und Preise

Wie anfangs schon erwähnt gibt, es den digitalen Höhenmesser von ALTER für einen unschlagbaren Preis von nur 150 € zzgl. Versandkosten. Das Gerät kann in sieben unterschiedlichen Farben (Schwarz/Gelb/Blau/Orange/Grün/Rosa/Rot) und mit diversen Halterungen für die unterschiedlichsten Disziplinen erworben werden. Leider kann eine Bestellung derzeit nur über den Onlineshop getätigt werden, was einen Importzoll nach sich zieht. Mir wurde seitens ALTER jedoch versichert, dass derzeit Bemühungen unternommen werden um ein Händlernetz in Deutschland aufzubauen.

Zubehör

ALTER legt dem Gerät ein USB-Ladegerät inklusive Kabel sowie ein Stoffsäckchen zum schonenden Transport des Höhenmessers bei. Darüber hinaus gibt es, wie in der Branche üblich, kostenloses Werbematerial in Form von Aufnähern, Aufklebern und Packband mit dazu.

Galerie

Fazit

Mit dem digitalen Höhenmesser von ALTER könnt ihr bei einem Preis von 150 € nicht viel falsch machen. Der digitale Höhenmesser ist günstig, arbeitet zuverlässig und ist dabei solide verarbeitet. Auch, wenn die Logbuch-Funktion nicht ganz mit der des bewährten VISO II+ mithalten kann, so hat mich das vierstellige Display vollends überzeugt.

Bleibt noch die Sache mit dem integrierten Akku, der – vermutlich aufgrund des kleinen Formfaktors – nicht auswechselbar ist: Hier wird sich noch zeigen müssen wie langlebig dieser ist und wie kulant sich ALTER nach Ablauf der einjährigen Garantie verhält.

Update vom 18. Juli 2016

Alter hat mir soeben weitere Informationen zum integrierten Akku zukommen lassen: Demnach beträgt die Lebensdauer des Akkus über 500 Ladezyklen und soll bei Gebrauch zirka 4 Jahre halten. Danach bietet Alter einen Tausch des Akkus an. Kosten hierfür wurden mir nicht genannt.

Pro/Contra

+ Günstiger Preis
+ Angenehme Größe
+ Vierstellige Anzeige der Höhe
+ Hintergrundbeleuchtung
+ Einfache Bedienung
+ Firmware aktualisierbar
+ Zubehör

Nicht austauschbarer Akku
Logbuch-Funktion zu rudimentär
Bestellung nur via Onlineshop (Importzoll)

Link zum Hersteller: ALTER

 

Hinterlasse einen Kommentar